Features im Radio

Features

Freitag 09:05 Uhr Bayern 2

radioWissen

Der Schweinswal Opfer einer verfehlten Meerespolitik? Die Kegelrobbe Deutschlands größtes Raubtier Das Kalenderblatt 2.12.1848 Sissis Franzl wird Kaiser von Österreich Von Simon Demmelhuber . Der Schweinswal - Opfer einer verfehlten Meerespolitik? Autorin: Claudia Steiner / Regie: Irene Schuck Sie sind scheu und mit einer Länge von unter zwei Metern eher klein. Schweinswale gibt es nur auf der nördlichen Erdhalbkugel. Bei uns leben sie in der Nord- und Ostsee. Manchmal schwimmen sie auch in Flüssen, zum Beispiel in Elbe und Weser. Meist leben die Tiere allein oder als Mutter-Kalb-Paar. Ab und an bilden sich auch kleinere Gruppen. Die Wale mit der kurzen Schnauze haben einen großen Appetit: Ihr kleiner Körper kann nicht viel Energie speichern. Zudem haben sie einen schnellen Stoffwechsel und leben in kalten Gewässern. Daher benötigen sie viel Nahrung und fressen an einem einzigen Tag Hunderte kleine Fische. Mit Echolokation können sie auch nachts und in trüben Gewässern gut jagen. Doch die kleinen Meeressäuger sind in großer Not: Überfischung, Kies- und Sandabbau, der Bau von Offshore-Windparks, Bohrinseln, Unterwasserlärm, Umweltgifte und Plastikmüll bedrohen die Tiere. Oft sterben sie auch bei der Sprengung von Weltkriegsmunition oder verheddern sich in Stellnetzen. Die Kegelrobbe - Deutschlands größtes Raubtier Autorin: Mechthild Müser / Regie: Sabine Kienhöfer Kegelrobben leben im nördlichen Atlantik, an den Küsten Kanadas, Britanniens, Irlands, Islands, Nordfrankreichs und zunehmend auch wieder in der Nord- und Ostsee, nachdem sie dort bis 1930 bejagt und fast ausgerottet wurden. Ihr Name leitet sich von der spitz zulaufenden Form ihres Kopfes und von den kegelförmigen Zähnen ab. Kegelrobben gehören - wie die Seehunde - zu den Hundsrobben. Ihre Gliedmaßen taugen wenig zur Fortbewegung, trotzdem können die massigen Tiere selbst an Land bis zu 20 km/h Geschwindigkeit entwickeln. Sie tauchen tiefer als 100 Meter und ernähren sich hauptsächlich von Fisch, gelegentlich auch von jungen Schweinswalen oder Seehund-Babys. Die Bullen erreichen eine Körperlänge von bis zu drei Meter, die Weibchen sind deutlich kleiner und sobald sie geschlechtsreif sind fast ständig schwanger. Zur Paarungszeit finden sich Kegelrobben in Gruppen an Stränden ein, Rivalen bekämpfen sich bis aufs Blut, um ihren jeweiligen Harem zu sichern. Auf einen Bullen kommen sechs bis zehn Weibchen. Am Strand der Nordseeinsel Helgoland kommt man den Tieren sehr nah. Nachdem einige Besucher Bisswunden davontrugen, ist ein Mindestabstand von 30 Metern vorgeschrieben - im Wasser und an Land. Erstsendung 18. Dezember 2020 Moderation: Birgit Magiera Redaktion: Bernhard Kastner

Freitag 13:34 Uhr WDR5

Neugier genügt - Das Feature

Grüne Energie von der Küste

Freitag 15:05 Uhr SWR2

SWR2 Feature

Von leeren Häusern und neuer Hoffnung - Alleinsein im Alter Von Patrick Batarilo Seit der Vater des Autors gestorben ist, lebt seine 77-jährige Mutter allein in einem großen Haus voller Erinnerungen. Die Kinder wohnen in anderen Städten. Sie ist eine offene unternehmungslustige Frau - und trotzdem überkommt sie am Ende des Tages oft die Einsamkeit und das Gefühl, in einer Sackgasse angekommen zu sein. Die Kraft ist noch da, aber wie lange noch? Die Mutter und vier ihrer Freundinnen erzählen, wie sich das anfühlt - Alterseinsamkeit. Wie wehren sie sich gegen die Momente von Verzweiflung? Wie gelingt es ihnen, doch erfüllt zu leben - und das Alleinsein sogar zu genießen?

Freitag 19:05 Uhr BR-Klassik

BR-KLASSIK - Das Musik-Feature

"Auf ewig Dein redlicher Vater ..." Leopold Mozart - Porträt eines Widersprüchlichen Von Markus Vanhoefer Wiederholung am Samstag, 14.05 Uhr Er war ein Mann der Aufklärung, Geiger und Komponist, Verfasser einer berühmten Violinschule, die als wichtige Quelle für die Musikpraxis seiner Zeit gilt. Unsterblich geworden ist er jedoch in einer anderen Funktion: als Vater des genialen "Superstars" Wolfgang Amadeus Mozart. Und in dieser Rolle ist Leopold Mozart bis heute eine kontroverse Gestalt. Einerseits machte er mit seinem pädagogischen Know-how das "Wunderkind Wolfgang" möglich, andererseits trat er als rigider Übervater und sauertöpfischer Moralapostel in Erscheinung, der die künstlerischen Emanzipationsbestrebungen seines erwachsen werdenden Filius genauso zu verhindern versuchte, wie dessen Ehe mit der flatterhaften Konstanze. So, wie wir die Überlieferung gerne deuten, muss Leopold ein Mann gewesen sein, dem Prinzipien wichtiger waren, als die Liebe zu seinem Sohn. Sympathieträger sehen jedenfalls anders aus. Wer war Leopold Mozart? Was ist die historische Wahrheit und was üble Nachrede? Ist es überhaupt möglich, jenseits des Vater-Sohn-Konfliktes einen vorurteilsfreien Blick auf Mozart senior zu werfen? "Auf ewig Dein redlicher Vater ..." lautet der Titel des Musikfeatures von Markus Vanhoefer.

Freitag 19:15 Uhr Deutschlandfunk

Mikrokosmos - Die Kulturreportage

The Cure. Heilung aus dem Grab (3/7) Das antibiotische Zeitalter Von Fabian Federl und Yannic Hannebohn Regie: Roman Neumann Deutschlandfunk Kultur 2022 (Teil 4 am 9.12.2022) Immer mehr Bakterienstämme bilden Resistenzen gegen Antibiotika. Weil sie sich an die Waffen gewöhnen, mit denen wir sie angreifen. Jedes Jahr sterben deshalb über eine Million Menschen an multiresistenten Keimen. Tendenz steigend. Heute ist die Situation an einigen Orten so weit, dass Krankheiten wieder auftauchen, die noch vor 40 Jahren als besiegt galten. Und dass einst heilbare Infektionen nahezu unheilbar sind: Eine Blasenentzündung, je nach Keim, kann banal oder lebenslang chronisch sein. Wir haben nichts mehr im Schrank, was dagegen hilft. Das Problem ist die Wirtschaft und nicht die Wissenschaft. Denn viele Pharmaunternehmen sind in erster Linie dazu da, ihren Profit zu maximieren. Also fahren wir ins Zentrum der europäischen Pharmaindustrie, nach Basel zum größten Pharmaunternehmen der Welt, um dort herauszufinden, warum keine neuen Medikamente entwickelt werden. Teil 4 wird am 9.12. um 19.15 Uhr gesendet. Alle Folgen könne Sie auch jetzt schon online hören unter hoerspielundfeature.de. The Cure - Heilung aus dem Grab: Das antibiotische Zeitlalter (Folge 3) Hören 37:48Hören 37:48

Freitag 20:05 Uhr Deutschlandfunk

Das Feature

"Schön, Sie nicht kennenzulernen!" Die Regeln des unpersönlichen Bekanntenkreises Von Fritz Tietz Regie: Hüseyin Michael Cirpici Produktion: Deutschlandfunk 2018 Unbekannte Bekannte sind die Menschen, die sich regelmäßig begegnen, ohne sich anzusprechen. Ob auf dem Arbeitsweg, in der Kantine oder beim Gassigehen. Man kennt sich, nickt sich allenfalls zu - das ist alles. Jahrelang kann das so gehen. Bis man sich eines Tages aus den Augen verliert. Warum? Unbekannte Bekannte wissen so etwas nicht voneinander. Sie können die Gründe nur vermuten. August Strindberg nannte solche Menschen seinen unpersönlichen Bekanntenkreis. Er erlaubt einem, sich alle möglichen Vorstellungen von ihnen zu machen. Wer sich diesen Zauber des Vagen und Imaginierten bewahren und kein Risiko eingehen will, sollte jeden Annäherungsversuch vermeiden. Und alle weiteren Regeln beachten, die das unpersönliche Verhältnis zu seinen unbekannten Bekannten erhalten. Doch wie für alle Regeln gilt: Man kann sie auch brechen. Schön, Sie nicht kennenzulernen

Donnerstag Samstag